Team

« Die Schule

Schulleiterin

Anne Leisering
Anne kommt ursprünglich aus dem Landkreis Osnabrück. In Norwegen hat sie sich 2003 erstmals von der Idee einer inklusiven Pädagogik begeistern lassen und ist über viele Umwege und Studien Lehrerin geworden. Inklusion bedeutet für sie, ganz global, das Wertschätzen der Vielfalt in unserer Gesellschaft. Darauf können wir unsere Kinder nur vorbereiten, indem wir sie selbst in ihrer Individualität anerkennen und unterstützen. In der Montessoripädagogik und mit dem Erwerb des Diploms hat Anne dafür eine wunderbare Grundlage gefunden.

Sie freut sich sehr, aktiv daran mitwirken zu dürfen, die Schullandschaft in ihrer Heimatstadt zu bereichern. Sie hat übrigens selbst zwei Kinder, die ihre größten Lehrmeister sind. 

Lernbegleiter

Niels van Ommering
Der gebürtige Niederländer wandte sich schon 2009 der Montessoripädagogik zu. Er studierte Grundschullehramt in Utrecht und absolvierte parallel sein Montessori-Diplom. Zwischen 2012 und 2018 arbeitete er als Lerngruppenleiter in der 1.-3. und der 4.-6. Klasse an der Freien Montessori Schule Berlin. Nun möchte er sich dafür einsetzen, die Montessoripädagogik im Raum Osnabrück zu etablieren. Denn für ihn ist klar, dass diese Pädagogik des freien, selbstbestimmten Lernens, die an so vielen Orten auf der Welt erfolgreich praktiziert wird, auch in dieser Region einen Platz in der Schullandschaft verdient.

Pädagogische Mitarbeiterin

Bernadette Garbrecht 
Bernadette ist Ergotherapeutin B.Sc. und interessierte sich schon während ihrer Berufsausbildung und dem anschließenden Bachelorstudium in besonderer Weise für die pädagogischen Inhalte. Während ihrer beruflichen Tätigkeit in verschiedenen therapeutischen und pädagogischen Einrichtungen wurde ihr bewusst, dass mehr Alternativen im Schulsystem benötigt werden, um allen Kindern ein angemessenes Lernumfeld bieten zu können.

Seit einigen Jahren ist sie aktives Mitglied des Trägervereins Lebendig Lernen e.V. und Mitverfasserin des pädagogischen Konzeptes der Freien Montessori-Grundschule. Im August 2021 hat sie ihr Montessori-Diplom von der Akademie Biberkor erhalten.

Die Arbeit als Lernbegleiterin sieht Bernadette als persönliche Chance mehr Vielfalt in die Schullandschaft zu bringen. Sie hat große Freude an der individuellen Begleitung der Kinder auf ihrer Entdeckungsreise durch das Leben und beim Lernen. 

Bundesfreiwillige (BFDlerin)

Emily Timmermanns
Emily kommt aus der Nähe Osnabrücks, hat im Juni am Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Mettingen ihr Abitur absolviert und konnte im Leistungskurs Pädagogik während dieser Zeit schon einiges über die Montessori-Pädagogik erfahren. Im nächsten Jahr möchte sie gerne auf Lehramt studieren, vorher aber erst einige praktische Erfahrungen in diesem Bereich, besonders im Umgang mit den Kindern und im Schulalltag, sammeln. Deshalb ist sie sehr froh, in diesem Schuljahr ihren Bundesfreiwilligendienst an der Freien Montessori-Grundschule absolvieren zu dürfen und freut sich, jetzt auch praktisch noch einiges über die Montessori-Pädagogik zu erlernen, aber besonders auf ein Jahr voller neuer Erfahrungen und eine erlebnisreiche Zeit hier in der Schule.


Pädagogische Mitarbeiterinnen
(Nachmittagsbetreuung)

Carolin Polaczyk
Carolin studiert Grundschullehramt mit den Fächern Mathematik, Textiles Gestalten und Sachunterricht an der Universität Osnabrück. Ursprünglich beheimatet in Wuppertal, absolvierte sie im Frühjahr 2021 das vorgeschrieben Praxissemester an einer Grundschule in Hagen a.T.W.
Sie ist froh, dadurch endlich wieder Praxiserfahrungen machen zu dürfen und im täglichen Austausch mit Kindern zu stehen. Aus dieser Freude ergab sich der Wunsch, weiterhin neben des Studiums an einer Schule beschäftigt zu sein. Carolin ist neugierig, neue pädagogische Erfahrungen an der Freien Montessori-Grundschule in Osnabrück zu sammeln, um so ihren Horizont neben des Studiums im Master zu erweitern.

Nach dem Abitur 2015 absolvierte Carolin ein Freiwilliges ökologisches Jahr auf dem Schulbauernhof Helle, auf den Schulklassen eine Klassenfahrt hin unternehmen können. Dort verfestigte sich der Berufswunsch Lehrerin zu werden. Während ihres Bachelorstudiums leitete sie eine Kinderturngruppe beim TSV Osnabrück und knüpfte damit an Erfahrungen aus ihrer Schulzeit an. In dieser war sie aktives Mitglied in einem Turnverein in Wuppertal, in dem sie sich bereits durch Kindertanz- und Kinderturnangebote engagierte.

Greta Kruse
Greta kommt aus dem Landkreis Osnabrück und studiert aktuell noch an der Universität Osnabrück Deutsch und Englisch auf Grundschullehramt. Durch ihr Studium hatte sie bereits die Möglichkeit, sich auf theoretischer Basis mit der Montessori-Pädagogik auseinanderzusetzen und sieht die Arbeit in der Montessori-Grundschule als Chance, diese Grundlagen praktisch zu verwirklichen. In der Nachmittagsbetreuung steht für sie vor allem der respekt- und verständnisvolle Umgang mit den Kindern im Vordergrund. 

Durch ihre ehrenamtliche Arbeit bei den Messdienern Rulle hat sie bereits Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und hofft, diese Kenntnisse auch mit in den Alltag in der Schule einfließen lassen zu können.